Vogelmuseum

Vogelmuseum

Vogelmuseum

Dem Himmel ganz nah –

eine Reise in das bunte Reich der Vögel

In unvergleichlicher Weise faszinieren Vögel uns. Ihre Fähigkeit, sich im Flug grenzenlos zwischen Himmel, Erde und Wasser zu bewegen, ist unvergleichlich. Vögel sind artenreich und bunt, in Ihrer Vielfalt überraschend. Sie beeindrucken durch Ihre Gestalt und durch ihre Gaben. Filigraner Gesang, ausgefeilte Jagdtechniken, Zugflüge um den Planeten, es ist eine Reise durch die Superlativen!

Leider sind unsere gefiederten Verwandten bedroht in nie gekanntem Ausmaß. Die Liste der gefährdeten und ausgestorbenen Vogelarten wird immer länger. In dieser Zeit ist das Vogelmuseum eine Gelegenheit, der Vogelwelt nachzuspüren, sich zu informieren und den Tieren in besonderer Weise ganz nah zu kommen.

Die Sammlung  Dr. Walther Baumeister, eine umfassende Ausstellung von meisterlichen Präparaten der nordeuropäischen Vogelwelt, ist in ihrer Art einzigartig. Das Vogelmuseum entstand aus der zunächst privaten Leidenschaft des Hobbyornithologen Dr. Baumeister (1924-2003). Bis 1994 wuchs die Sammlung nach und nach auf die heute mehr als 400 Exponate auf  800 qm an, auch heute noch wird sie fortlaufend erneuert.

Die Vögel sind in naturnaher Art ausgestellt, der lebendige Eindruck ist verblüffend. Besonders beeindruckend sind hier die großen Dioramen vom Künstler Erich Böttcher. In der Kombination von Malerei und Raumgestaltung schuf er überzeugend echt wirkende Landschaften und Kulissen. Die Dioramen erzeugen einen Eindruck von räumlicher Tiefe und gehören sicherlich zu den besten in Mitteleuropa.

Und so erfährt man beim Wandern durch das Museum vom Reichtum der Vogelwelt und nimmt die Botschaft und den Wunsch mit, unsere Welt so zu erhalten, dass diese Wunder weiterhin ihren Platz darin haben mögen.

Im Norddeutschen Vogelmuseum finden regelmäßig Ausstellungen, Vorträge und Veranstaltungen mit den Schwerpunkten Ornithologie, Naturkunde und Artenschutz statt. Auch die künstlerische Auseiunandersetzung mit dem Thema  hat hier ihren Platz.

Aus dem Alltag eines Falkners...