Durchsuchen nach
Archive: Events

Entdeckertour für Väter mit Kind(ern)

Entdeckertour für Väter mit Kind(ern)

 

Am Himmelfahrtstag forschen Vater und Kind im Experimentiermobil unter Anleitung der Umweltbiologin Sabrina Weritz. Warum können Vögel fliegen? Dieser Frage gehen wir ausgestattet mit einem Fernglas nach. Dazu geht es in das nahe Teufelsmoor beim Museum. Wir beobachten Vögel und hoffen auf akrobatische Showeinlagen.

Anschließend geht es in das Museumsmobil und wir analysieren die Flugkünste: Warum, wieso, weshalb? Beim Mikroskopieren gucken wir uns verschiedene Vogelfedern genauer an.

Wer dann noch möchte, kann sich zum Abschluss die Vögel im Vogelmuseum genauer ansehen (Eintritt im Preis inklusive).

Leitung: Umweltbiologin Sabrina Weritz

Väter: 10€         Kinder 8€

Dauer 1,5 h

 

Führung mit dem Falkner 5.5.24

Führung mit dem Falkner 5.5.24

 

Fachliches und Unterhaltsames aus der Vogelwelt erfahren Sie bei einer Führung durch das Vogelmuseum. Teilweise unterstützt von seinen Greifvögeln zeigt der Geschäftsführer der Museumsanlage Norbert Nowka die Vielfalt des Norddeutschen Vogelmuseums. Fast 500 Vögel auf 800 qm Fläche, spektakuläre Dioramen und eindrucksvolle Ansichten aus nächster Nähe. Durch Fachwissen und seine Leidenschaft für Greifvögel erschließt Norbert Nowka dem Besucher erstaunliche Einblicke in die größte Sammlung an Präparaten in Norddeutschland. Um Anmeldung unter 04791-13105 oder info@vogelmuseum-museumsanlage-ohz.de wird bis zum 2. Mai gebeten.

Leitung: Falkner Norbert Nowka

Dauer: ca. 1.5 h

(10€    04791-13105)

Einweihung Falkenkamera

Einweihung Falkenkamera

146 m ragt der Fallturm des ZARM – Zentrum für angewandte Raumfahrttechnik und Mikrogravitation an der Bremer Universität in die Höhe. In seiner 110 m langen Röhre werden Experimente in Schwerelosigkeit durchgeführt. Der freie Fall dauert bis zu 10 Sekunden lang. Der Bremer Fallturm ist damit eine weltweit einmalige Forschungseinrichtung und ein wichtiger Teil der Luft- und Raumfahrtforschung.

Ganz oben hat ein Wanderfalkenpaar sein Nest gebaut. Die Aufzucht der Jungen wird live in das Vogelmuseum übertragen werden. Zur feierlichen Einweihnung und Freischaltung der Kamera laden wir herzlich ein.

Der Eintritt ist frei.

Vortrag: Der Kiebitz, Vogel des Jahres 2024

Vortrag: Der Kiebitz, Vogel des Jahres 2024

Der „Vogel des Jahres“ wird seit 1971 in Zusammenarbeit verschiedener Umweltorganisationen benannt. Die Ernennung macht auf besonders gefährdete Vogelarten aufmerksam.
Der Kiebitz gehört bedauerlicherweise auch dazu. Früher noch ein Allerweltsvogel, sind die Bestände seit den 1980er Jahren um alarmierende 93% zurückgegangen.

Christoph Hinkelmann ist Biologe, Ornithologe, Naturschützer und Autor zahlreicher Fachartikel. Er erzählt mit viel Wissen und Leidenschaft von einem ganz besonderen Vogel.

Referent: Christoph Hinkelmann
Dauer: 1-1,5 Stunden
(10€, ermäßigt 8€) BITTE ANMELDEN

 

Präparation 21.4.24

Präparation 21.4.24

„Präparation: Handwerk.Kunst.Wissenschaft.“

Lebendig wirkende Präparate von Vögeln, die gerade in der Bewegung erstarrt zu sein scheinen, im Norddeutschen Vogelmuseum sind diese in allen Formen und Arten zu bestaunen.

Doch wie wird aus einem Tier ein Präparat? Wie schafft man es, einem toten Wesen so beeindruckend einen lebendigen Anschein zu geben? Kreativität, Mut und Präzision spielen hier ebenso eine Rolle wie Artenschutz, Schädlinge und Fingerspitzengefühl.

Präparatorin Nina Richelmann erzählt lebendig von Ihrer Arbeit, von Herausforderungen und spannenden Erlebnissen. Sie spannt dabei den Bogen von der Vergangenheit bis in die Gegenwart: Ein ganz besonderer Blick hinter die Kulissen eines Museums.

Dauer: 1-1.5 Stunden

Kosten: 10€ / erm: 8€

Rednerin: Präparatorin Nina Richelmann

Findorffführung

Findorffführung

Jürgen Christian Findorff, Conducteur, Landvermesser und Moorkommissar trieb die Besiedlung des Teufelsmoores voran und hat das Land zwischen Moor und Geest genau vermessen. Wie das möglich war, erklärt die Ausstellung „300 Jahre Findorff“.

Wilhelm Berger und Lutz Bernsdorf führen mit Fachwissen durch die Ausstellung.

Leitung: Historiker Berger und Bernsdorf

(10€   04791-13105)

Führung Vogelmuseum

Führung Vogelmuseum

Fachliches und Unterhaltsames aus der Vogelwelt erfahren Sie bei einer Führung durch das Vogelmuseum. Teilweise unterstützt von seinen Greifvögeln zeigt Norbert Nowka die Vielfalt des Norddeutschen Vogelmuseums. Fast 500 Vögel auf 800 qm Fläche, spektakuläre Dioramen und eindrucksvolle Ansichten aus nächster Nähe. Durch Fachwissen und seine Leidenschaft für Greifvögel erschließt Norbert Nowka dem Besucher erstaunliche Einblicke in die größte Sammlung an Präparaten in Norddeutschland.

Leitung: Falkner Norbert Nowka

(10€    04791-13105)

Freitag 3.12.21 – 18:00 Taschenlampenführung

Freitag 3.12.21 – 18:00 Taschenlampenführung

 

Ins Museum bei Nacht, das ergibt ganz neue spannende Einblicke! Ausgerüstet mit Taschenlampen gibt es für Alt & Jung eine Führung durch das Vogelmuseum. Im Dunkeln können die verschiedenen Räuber und Nachteulen mit Taschenlampen einmal in einem ganz anderen Licht betrachtet werden.

Bitte die Taschenlampen selbst mitbringen!

 

Leitung: Umweltbiologin Sabrina Weritz

 

(10,– €   04791 / 13105)

 

Freitag 21.11.21 – 17:00 Finissage Valerie Wagner

Freitag 21.11.21 – 17:00 Finissage Valerie Wagner

Mit einem Künstlergespräch wird die Ausstellung der Fotografin Valerie Wagner im Norddeutschen Vogelmuseum beendet. Zum Abschluss der Ausstellung findet am 21. November um 17 Uhr ein Vortrag statt, in dem Frau Wagner den gesamten Projektzyklus präsentiert und Fragen zur Ausstellung beantwortet. Im Vogelmuseum ist im Moment ein Teil des Zyklus zu sehen. Hier setzt die Fotografin  ihr zentrales künstlerisches Thema fort – die Beziehung zwischen Mensch und Umwelt –, das sie neben anderen Projekten 2008 zu der Fotoserie ZEICHEN inspirierte. Für dieses Projekt wurde Valérie Wagner im selben Jahr mit dem Kunstpreis Ökologie ausgezeichnet.

https://valeriewagner.de/

Der Eintritt ist frei.

Führung durch die Findorffausstellung 21.11.21 14 Uhr

Führung durch die Findorffausstellung 21.11.21 14 Uhr

Führung durch die Findorffausstellung

 

 

Jürgen Christian Findorff, Conducteur, Landvermesser und Moorkommisar trieb die Besiedlung des Teufelsmoores voran und hat das Land zwischen Moor und Geest genau vermessen. Wie das möglich war, erklärt die Ausstellung „300 Jahre Findorff“.

Wilhelm Berger und Lutz Bernsdorf führen mit Fachwissen durch die Ausstellung.

(10€   04791-13105)