Veranstaltungen

Veranstaltungen

Freitag 21.11.21 – 17:00 Finissage Valerie Wagner

Mit einem Künstlergespräch wird die Ausstellung der Fotografin Valerie Wagner im Norddeutschen Vogelmuseum beendet. Zum Abschluss der Ausstellung findet am 21. November um 17 Uhr ein Vortrag statt, in dem Frau Wagner den gesamten Projektzyklus präsentiert und Fragen zur Ausstellung beantwortet. Im Vogelmuseum ist im Moment ein Teil des Zyklus zu sehen. Hier setzt die Fotografin  ihr zentrales künstlerisches Thema fort – die Beziehung zwischen Mensch und Umwelt –, das sie neben anderen Projekten 2008 zu der Fotoserie ZEICHEN inspirierte. Für dieses Projekt wurde Valérie Wagner im selben Jahr mit dem Kunstpreis Ökologie ausgezeichnet.

https://valeriewagner.de/

Der Eintritt ist frei.

Führung durch die Findorffausstellung 21.11.21 14 Uhr

Führung durch die Findorffausstellung

 

 

Jürgen Christian Findorff, Conducteur, Landvermesser und Moorkommisar trieb die Besiedlung des Teufelsmoores voran und hat das Land zwischen Moor und Geest genau vermessen. Wie das möglich war, erklärt die Ausstellung „300 Jahre Findorff“.

Wilhelm Berger und Lutz Bernsdorf führen mit Fachwissen durch die Ausstellung.

(10€   04791-13105)

Freitag 3.12.21 – 18:00 Taschenlampenführung

 

Ins Museum bei Nacht, das ergibt ganz neue spannende Einblicke! Ausgerüstet mit Taschenlampen gibt es für Alt & Jung eine Führung durch das Vogelmuseum. Im Dunkeln können die verschiedenen Räuber und Nachteulen mit Taschenlampen einmal in einem ganz anderen Licht betrachtet werden.

Bitte die Taschenlampen selbst mitbringen!

 

Leitung: Umweltbiologin Sabrina Weritz

 

(10,– €   04791 / 13105)

 

Montag 8.11.21 17-19:00 Brennessel, Giersch und Co.

Was tut mir die Brennnessel oder der Giersch Gutes? Wie nutze ich die Pflanzen und wofür? Wie verarbeite ich sie? Welche Wildkräuter kann ich noch essen?

Hier werden Grundkenntnisse über die heimischen Wildkräuter vermittelt. Bei gutem Wetter wird eine kurze Wanderung in den Hammewiesen stattfinden, hier lernen die Teilnehmer die Namen der dort wachsenden Kräuter kennen und dürfen sie auch probieren.

Leitung: Kräuterexpertin Jeanette Wohlfermann

(18,00 € incl. Skript und Material    04791-13105)

Weihnachtlicher Kunsthandwerkermarkt 14.11.21 11-17 Uhr

Im Gebäude und auf dem Gelände der Museumsanlage präsentieren rd. 20 Aussteller ihre Arbeiten – Schmuck, Keramik, Korbwaren, Bekleidung, Nistkästen u.v.a. mehr.
Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt: Das Museumscafé hält selbstgebackene Torten und Kuchen bereit. Aber es gibt auch Deftiges.

Claus Rabba Zeichenkurs 19.11.21 10-17:00

Erleben Sie, wie Sie mit der besonderen Methode, die Claus Rabba für sein aktuelles Zeichenbuch „Unterwegs im Land des Zeichnens“ entwickelt hat, Vögel treffsicher skizzieren können, um daraus eindrucksvolle Vogeldarstellungen werden zu lassen.
Das Norddeutsche Vogelmuseum in Osterholz- Scharmbeck bietet optimale Bedingungen für das Seminar. Lebensechte Präparate in naturnah gestalteten Dioramen, einen alten Baumbestand im Außenbereich, der von Singvögeln bevölkert wird und einen schönen Seminarraum. Einfach ein inspirierender Ort!
Zunächst erhalten die Teilnehmer wichtige Informationen zum Material und dessen Handhabung und erfahren dann, wie man wirkungsvoll und schnell skizzieren lernt. Anatomie-Studien helfen, die Vögel zeichnerisch darstellen zu können.
Das „richtige Sehen“ wird ebenso vermittelt, wie das nötige Wissen über Perspektive, Licht und Schatten. Beim Skizzieren der Vögel aber auch der Landschaftselemente, die ein Vogelbild komplett machen, kommt das Erlernte zum Einsatz. Die Anwendung spezieller Zeichentechniken mit Bleistift und Kohle befähigt dann zum „exakten Zeichnen“ aber auch zum Darstellen stimmungsvoller Situationen in der Vogelwelt.
Der Dozent:
Claus Rabba (Jahrgang 1966) lebt und arbeitet als Illustrator, Autor und Maler in Varel an der norddeutschen Küste. Seine detaillierten Vogeldarstellungen werden heute auf nationalen und internationalen Ausstellungen sowie in renommierten Galerien gezeigt. Die Fähigkeit, biologische Kenntnisse und malerische Qualitäten einfühlsam zu verbinden, zeichnet das Werk von Claus Rabba aus. Zu seinen Auftraggebern zählen Galerien, Museen, Nationalparkverwaltungen, Naturschutzverbände, private Auftraggeber und Verlage.

Leitung: Claus Rabba  –  https://www.clausrabba.de/

10 – 17 Uhr

(90 €  04791-13105)

 

Führung durch das Vogelmuseum 7.11.21 14 Uhr

Bussard

Das Vogelmuseum mit 450 Vögeln auf über 800 qm Ausstellungsfläche ist ein Ort zum Staunen. Die Präparate stehen in ihrer Schönheit und Konzeption für ein besonderes Erlebnis. Die Umweltbiologin Sabrina Weritz führt durch die viellfätigen Bereiche, erklärt Zusammenhänge und vermittelt Wissen zu Ökologie, Biologie und Besonderheiten der Vogelwelt Norddeutschlands.

Leitung: Umweltbiologin Sabrina Weritz

(10.- €   04791-13105)

 

Führung Vogelmuseum

Fachliches und Unterhaltsames aus der Vogelwelt erfahren Sie bei einer Führung durch das Vogelmuseum. Teilweise unterstützt von seinen Greifvögeln zeigt Norbert Nowka die Vielfalt des Norddeutschen Vogelmuseums. Fast 500 Vögel auf 800 qm Fläche, spektakuläre Dioramen und eindrucksvolle Ansichten aus nächster Nähe. Durch Fachwissen und seine Leidenschaft für Greifvögel erschließt Norbert Nowka dem Besucher erstaunliche Einblicke in die größte Sammlung an Präparaten in Norddeutschland.

Leitung: Falkner Norbert Nowka

(10€    04791-13105)

Findorffführung

Jürgen Christian Findorff, Conducteur, Landvermesser und Moorkommissar trieb die Besiedlung des Teufelsmoores voran und hat das Land zwischen Moor und Geest genau vermessen. Wie das möglich war, erklärt die Ausstellung „300 Jahre Findorff“.

Wilhelm Berger und Lutz Bernsdorf führen mit Fachwissen durch die Ausstellung.

Leitung: Historiker Berger und Bernsdorf

(10€   04791-13105)

Ostereiersuchen

Wer findet die Eier in der Museumsanlage?

Der Osterhase hat im Museum überall bunte Ostereier versteckt… Wenn die Kinder drei unterschiedlich farbige Eier gefunden haben, gibt es eine kleine Osterüberraschung!

(Erw. 5€, Kinder frei   04791-13105)

Mit Wildkräutern raus aus der Frühjahrsmüdigkeit!

Bei diesem Kurs steht das Erleben der heimischen Natur mit allen Sinnen im Vordergrund. Die Teilnehmer lernen längst vergessene Geheimnisse über die Wirkung der regionalen Wildkräuter kennen. Heilkraft und Geschmackserlebnis liegen hier dicht beieinander. Eine Pflanze kann dem interessierten und aufmerksamen Menschen Nahrung, Heilung und Schönheitselixier sein. Gerade im Frühjahr bringen Heilkräuter eine Vielzahl von Spurenelementen und essentiellen Nährstoffen mit, sie sind gerade im Wachstum ein Booster für persönliche Fitness und Wohlbefinden.

Bei gutem Wetter findet eine kurze Wanderung in die Hammewiesen statt. Hier lernen die Teilnehmer die dort wachsenden Kräuter kennen – wer mag sammelt und probiert sie auch gleich vor Ort.

Leitung: Kräuterexpertin Jeanette Wohlfermann

Dauer: ca. 2 Stunden

(18,00 € incl. Script und Material    04791-13105)

 

Vernissage Sultan Adler 26.6.22 16 Uhr

Sultan Adler studierte in Ottersberg, der HbK Bremen und der Akademie der bildenden Künste Wien. 2009 erhielt sie ihr Diplom und war bis 2010 Meisterschülerin in Bremen und absolvierte danach ein Master-Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee im Fachbereich Textil- und Flächendesign. Sie lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin in Berlin und Istanbul. Ihre Bildwelt ist von wiederkehrenden Motiven gekennzeichnet, darunter der Adler, auch als Symbol der Stärke, und der Teppich, der für sie eine spirituelle Verbindung zur türkischen Heimat bedeutet. Der Teppich existiert sowohl als Bildträger als auch als Bildmotiv.

Konzert Jai Larkan 17.7.22

Jai Larkan

Mit seiner eindringlichen und beschwörenden Stimme nimmt Sie der australische Singer-Songwriter, Multiinstrumentalist und Loop-Artist mit auf eine musikalische Reise, folgend der melodischen Tradition von Peter Gabriel, Bruce Springsteen. Bevor er seine Solokarriere begann, war er über zehn Jahre Leadsänger und Mastermind der populären Folk-Rock-Band „The Wishing Well“ .

Eintritt: 20,– €

Führung durch Osterholz 7.8.22

Kleine Themenwanderung auf den Spuren von Jürgen Christian Findorff in Osterholz

Auf dieser Wanderung erfahren wir, was aus der Zeit Findorffs im Ortsteil Osterholz noch geblieben ist. Sie beginnt am Treffpunkt: Restaurant Amtslinde, führt rd. 3 km durch den im Ortsteil Osterholz und endet auf dem Gelände der Museumsanlage, dem ehemaligen Vorwerk des Klosters Osterholz und dem damaligen Amtsschreiberhaus Findorffs. Hier klingt die Wanderung bei Kaffee und Kuchen aus. Bitte denken Sie an bequeme Schuhzeug.

Treffpunkt: Restaurant Amtslinde, Dauer 2 – 2 ½ Std.

Leitung: Gästeführerin Sigrid Grimsehl

(10€    04791-13105)

 

Führung durch die Findorffausstellung 21.8.22

Jürgen Christian Findorff, Conducteur, Landvermesser und Moorkommissar trieb die Besiedlung des Teufelsmoores voran und hat das Land zwischen Moor und Geest genau vermessen. Wie das möglich war, erklärt die Ausstellung „300 Jahre Findorff“.

Wilhelm Berger und Lutz Bernsdorf führen mit Fachwissen durch die Ausstellung.

 

Leitung: Historiker Berger und Bernsdorf

 

(10€   04791-13105)

 

Konzert Cloudy Roy 27.8.22

Cloudy Roy & Band – Gartenkulturmusikfestival

Cloudy Roy, Sängerin und Songwriterin aus dem Raum Bremerhaven, präsentiert mit ihrer Band eigene gefühlvolle und ausdrucksstarke deutsche Chansons, u.a. vertont sie Gedichte ihrer Großmutter Helene Roy. Keine Musik zum Weghören, zum Ausschalten oder Berieseln lassen. Keine Fahrstuhlmusik, die im Hintergrund läuft. Cloudy Roys Lieder: Das ist Musik zum Hinhören.

Kosten: 20,– €

Konzert Ann Doka 28.8.22

Ann Doka – Gartenkulturmusikfestival

Ann Doka aus Bremen ist eine Sängerin und Songwriterin mit Nashville Vibes. Wie viele Kollegen zog es sie in die ‚Music City‘ NASHVILLE in Tennessee, USA. Dort hat sie bereits mehrere Alben aufgenommen und wurde 2018 als beste Countrysängerin mit dem Deutschen Rock- & Pop-Preis & Beste Popsängerin ausgezeichnet.

Kosten: 20,– €

 

Lesung Dr. Westphal 4.9.22

Lesung „Vogelstimmen in Wald und Hecke“ mit Dr. Uwe Westphal

Der bekannte Ornithologe und Vogelstimmen-Imitator Uwe Westphal nimmt Sie bei einer Lesung aus seinem neuem Buch mit auf Streifzüge durch Wald, Forst und Hecke. Er stellt dabei nicht nur charakteristische Vogelarten vor, sondern auch Bäume und Sträucher. Spannende biologische Fakten und ökologische Zusammenhänge eröffnen Ihnen einen ganz neuen Blick in die Welt der Waldvögel.

 

Forscherferien 25.-29. Juli 2022

Gemeinsam gehen wir auf Forscherreise im und rund um das Vogelmuseum. Ob Gewässer, Wald oder Wiese – in der Wildnis vor unserer Haustür gibt es viel zu entdecken und zu erforschen: Warum haben Vögel unterschiedliche Schnabelformen? Warum heißt der Wasserläufer Wasserläufer? Wie ist das mit dem Ameisenbau? Diesen und weiteren Fragen gehen wir spielerisch auf den Grund und sogar unser neues Forscherlabor im Museum kommt zum Einsatz!

Leitung:            Umweltbiologin Sabrina Weritz

Alter:                  9 – 12 Jahre

Preis:                  95 € / pro Kind / pro Woche

Dauer:                25.- 29. Juli     8 – 14 Uhr